Yacht-Club Saarbrücken e.V.
HomeÜber unsClubgelände MittersheimSegelbasis BosenSegelsportRegatten und Trainings2.4mR 11. Antwerp City Cup 20222.4mR Holländische Meisterschaft 20222.4mR Sneekweek August 2022Korsar-Regatta in Rastatt 20222.4mR Europameisterschaft in Quiberon 20222.4mR 10. Münster-Cup 2022Regatta- und Trainingsberichte ab 2021Jugendarbeit2.4mR: Wo das Alter keine Rolle spieltVom Opti in die 2.4mRFahrtensegelnKontakt / DownloadsImpressumDatenschutz
ycsb_2019_2-2.png-g1258-359-2
Regattabericht

Holländische Meisterschaft 2022
2.4mR
09.09. - 11.09.2022
Text: Michael Jakobs

Jährlich am zweiten Wochenende im September findet immer die Holländische Meisterschaft statt.
 
Dieses Jahr wieder in Rotterdam, auf dem Bergse Voorplas, bei einem schönen Club, auf einer Halbinsel. Die Organisation und die Verpflegung waren wie immer köstlich, auch die Gastfreundschaft ist mehr als vorbildlich.

Nach der Sneekweek war dies unser zweiter Hollandtrip und sollte diesmal mit neuen Segel besser funktionieren. Die Windrichtung war freitags und samstags leider aus einer ungünstigen Richtung, sodass wir nur quer zum See, kurze Bahnen, segeln konnten. Von Leicht- bis Mittelwind war alles dabei, leider auch viele und starke Winddreher. Nach dem ersten Tag komme ich mich auf Platz zwei segeln und Moritz auf Platz 7 von 16 Seglern.

Samstags standen die ersten beiden Regatten für mich schon als Streicher fest (7/12). Steve Bullmore und Ulli Libor zogen an mir vorbei. Moritz war mit seinen Läufen (11/6) auch nicht wirklich zufrieden.

Nach der Mittagspause ging ich als einziger das Risiko ein mit Leichtwindsegel auf Wasser zu gehen, obwohl der Wind eher zulegen sollte. Aber dies sollte sich auszahlen. Der Wind wurde nicht mehr und ließ zwischendurch auch leicht nach. Somit konnte ich den Grundstein legen für mein zweiten Platz ein und fuhr vier fast perfekte Läufe (1/1/1/3).

Im letzten Lauf, durch die zwei Streicher, wusste weder Jan Ten Hoeve (Platz 1) noch ich, wie jetzt die genauen Punkte zwischen dem ersten und zweiten sind. Beim Start haben wir uns gegenseitig nicht aus den Augen gelassen und es kam auch so wie vermutet, wir lieferten uns schon ab der Startlinie ein harter Kampf mit vielen Wenden und Positionswechsel, jedoch verloren wir dadurch Ulli Libor aus den Augen, der den Lauf auch gewann. Jan und ich kämpften bis zum Schluss und leider war ich es der den Fehler machte und die Seite wechselte und somit konnte Jan zweiter werden.

Moritz konnte mit seinen Läufen (5/9/5/5) sehr zufrieden sein, er wurde am Ende mit Platz 8 belohnt, da wir sonntags nicht mehr gesegelt sind.

Ich kann mich nach dem Wochenende niederländischer Vizemeister nennen und bin ganz glücklich.
Niederländische Meisterschaft 2022 Bild