Datenschutz

Datenschutzerklärung des YCSb nach der DSGVO

 I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Yacht-Club Saarbrücken e.V.
Vorsitzender: Jürgen Feuerhake
Tiefentalweg 2
66119 Saarbrücken

e-mail: ycsb(at)gmx.de
Web: www.ycsb.de

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur im Rahmen unseres Vereinszwecks (satzungsmäßige Verpflichtungen) und soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie zur Vorbereitung und Durchführung unserer Sportveranstaltungen (insbesondere Regatten und Trainings) erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Betroffenen. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Verein unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Vereins oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 III. Art und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Minimal erforderliche Daten zur Beantragung der Mitgliedschaft

Damit wir Ihre Mitgliedschaft entsprechend verwalten können, müssen wir auf dem über unsere website zugänglichen Antragsformular folgende Ihrer persönlichen Daten erheben:
• Name, Vorname, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Telefon, Email
• Geburtsdatum
• Bankverbindung zum Lastschrifteinzug
Diese Daten zum Zweck der Mitgliederverwaltung, -information sowie für den direkten Kontakt bei Bedarf an Helfern bei Vereinsaktivitäten. Eine Weitergabe ihrer Bankdaten erfolgt zum Zwecke des Lastschrifteinzugs für die Erhebung von Mitgliederbeiträgen. Ohne diese Angaben ist eine Aufnahme in den bzw. Mitgliedschaft im Verein nicht möglich
Diese Daten werden von uns solange gespeichert, wie Sie bei uns Mitglied sind. Danach speichern wir Ihren Namen, Ihre Anschrift sowie Ihr Geburtsdatum und die Daten zu Ihrer Beitragszahlung im Rahmen der steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen.

Verarbeitung weiterer personenbezogener Daten auf freiwilliger Basis

Im Rahmen der Vereinstätigkeit möchten wir darüber hinaus weitere Daten von Ihnen verarbeiten, die ihre seglerischen und sonstigen Fähigkeiten bzw. Interessen betreffen. Dies erleichtert uns ggf. die gezieltere Ansprache für bestimmte Angebote und Bedürfnisse des Vereins. Dazu ist Ihre Einwilligung erforderlich (Art. 6 Abs. 1 a EU-DSGVO). Sie können dazu folgende Angaben auf dem Antragsformular entsprechend ausfüllen oder einfach weglassen:
• Nautische Kenntnisse
• Ich besitze ein/kein Boot (ggf. Bootstyp)
Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt nicht, eine Speicherung nur solange Sie bei uns Mitglied sind.

Verarbeitung Ihrer Daten und Übertragung Ihrer Urheber und Bildrechte im Rahmen von Segelveranstaltungen (Regatten und Trainings)

Mit Ihrer Anmeldung zu einer solchen Veranstaltung stimmen Sie entsprechend der jeweiligen Ausschreibung zu, dass der ausrichtende Verein folgende Daten der Teilnehmer*innen in Aushängen sowie auf seinen Internetseiten veröffentlicht:
• Name und Vorname
• Bootsklasse und Segelnummer
• Verein, ggf. Geburtsjahrgang
• Platzierung
Der ausrichtende Verein behält sich außerdem die Weitergabe der oben angegebenen Daten an Presse, Print- oder Telemedien vor. Dies gilt gleichermaßen für Fotos, Videos und sonstige digitale Daten von Teilnehmer*innen, die in Zusammenhang mit der Veranstaltung entstanden sind.

Regatta-Management

Zur Planung und Durchführung von Segelevents sowie Erstellung und Publikation von Eventinformationen wie bspw. Melde- und Ergebnislisten bis hin zu Jahresranglisten durch Klassenvereinigungen sowie weiterer damit im Zusammenhang stehenden Leistungen hat der Yacht-Club Saarbrücken e.V. mit raceoffice.org einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art 28 DSGVO geschlossen.
Über seinen Zugang hat primär der Auftraggeber (Yacht-Club Saarbrücken) die Möglichkeit Daten zu verarbeiten (zu speichern, zu verändern, zu übermitteln und zu löschen). Im Zuge der Leistungserbringung des Auftragnehmers als zentraler Dienstleister im Bereich der Plattformbereitstellung, des Hostings, des Supports bzw. der Administration von Server – Systemen des Auftraggebers, kann ein Zugriff auf personenbezogene Daten jedoch nicht ausgeschlossen werden.

Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Aktivitätenmeldungen von Regattaseglern

Der YCSb erfasst – auf freiwilliger Basis – jährlich die sportlichen Aktivitäten seiner Mitglieder im den Bereichen Regatta- und Fahrtensegeln und leitet diese an den LVSS weiter. Dieser stellt dazu geeignete Formulare zur Verfügung, die von verschiedenen Internetseiten geladen werden können. Neben den oben unter 1. und 2. bereits genannten personenbezogenen Daten, werden dabei zusätzlich folgende Informationen erfasst:
Aktivitätenmeldungen Regattasegeln:
• Datum, Dauer und Art der Regatta (z.B. Ausgleicher, Rangliste, Meisterschaft usw.)
• Bezeichnung und Revier der RegattaAnzahl der Regattatage, Wettfahrten und teilnehmende Boote
• Bootstyp und Segelnummer
• Bewertungspunkte und Platzierung
• gezahltes Startgeld und Fahrstrecke für die Anreise (km)
Über die Erfassung und Verarbeitung durch unseren Verein hinaus werden die gesammelten Aktivitätenmeldungen am Jahresende an den LVSS weitergeleitet. Dies dient unter anderem zur Dokumentation der Aktivitäten unseres Vereins gegenüber den anderen Segelvereinen im LVSS, insbesondere auch im Hinblick auf die sportliche Würdigung der seglerischen Leistungen unserer Vereinsmitglieder, einschließlich der Ausschüttung bzw. Beantragung von Fördermitteln, namentlich auch aus dem Ludwig-Benn-Erbe. Die Verarbeitung, Speicherung und ggf. Löschung der an ihn übermittelten Daten obliegt dem LVSS.

Internetauftritt

Unsere Internetseiten sind bei Dr. Thomas Paulöhrl, Homepage-Hoster, Wertachstraße 7, 89250 Senden gehosted. Dort werden keine personenbezogenen Daten verarbeitet oder gespeichert, mit Ausnahme der auf der Webseite genannten Daten der Vorstandsmitglieder.
Nähere Einzelheiten hierzu sind in einem Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art 28 DSGVO geregelt.

IV. Rechte der betroffenen Personen

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Löschung

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

V. Text-Quellen

Bei der Formulierung dieser Datenschutzerklärung haben wir uns an verschiedenen Mustertexten und konkreten Beispielen anderer Vereine orientiert und haben davon größere Textblöcke dankbar übernommen.